• ASJS
  • ASJS
  • ASJS

Klub's Veranstaltungen

Le bulletin

Bulletin 2 | 16

Wissenschaft in der islamischen Welt

Wo der Muezzin ruft.
Der Schwerpunkt dieses Bulletins widmet sich der Wissenschaft in der islamischen Welt. Lest den bewegenden Report eines dort tätigen Wissenschaftsjournalisten. Staunt, wie unterschiedlich Forschende die Arbeit in der Region erleben können. Und erfahrt, was die SKWJ-Klubreisenden in Jordanien kennengelernt haben.

Ich selbst habe einige Jahre im Land mit der weltweit grössten muslimischen Bevölkerung gearbeitet: Indonesien. Mir fiel dabei die Vielfalt in der religiösen Praxis auf. In streng muslimischen Gegenden sind die fünf täglichen Gebete oder die Fastenzeit moralischer Imperativ. Andernorts dürfen Mädchen mit oder ohne Kopftuch Hand in Hand mit ihrem Freund spazieren. Diese Extreme existieren sogar innerhalb von Familien.

Die muslimische Tradition störte mich selten bei meinen Recherchen, piekste höchstens an meiner Komfortzone: Es war peinlich, im Dschungelcamp während der Fastenzeit als einzige zu essen, oder skurril, auf Sumatra von jungen Männern über die “freie Liebe” in Europa ausgefragt zu werden. Muezzin-Rufe um fünf Uhr morgens sind schlaf- und nervenraubend.
Die Religion kann den Fortschritt sowohl fördern als auch hemmen. Illegale Holzfäller bauen zuerst Moscheen und Schulen auf, deren Abriss kaum durchzusetzen ist. Andererseits gelten Natur- und Umweltschutz für manche jungen, gläubigen Muslime als Einsatz für das Werk Allahs.
Schwer hat es indes die Grundlagenforschung. Aber wer mit handfesten Alltagsproblemen wie Überschwemmungen und sinkenden Reiserträgen zu kämpfen hat, widmet sich wohl den Lösungen dieser Probleme eher als Spektralanalysen von Quasaren oder der Faltung von Proteinen.

Aktuell

Lesenswertes

Folgen Sie uns

Verfolge die Neuigkeiten aus dem Wissenschaftsjournalismus im In- und Ausland auf Twitter @ASJS_SKWJ.
Informiere und kommuniziere unter dem Hashtag #SKWJ

Als Mitglied
  • schliesst du dich mit 350 Schweizer Wissenschaftsjournalisten (ordentliche Mitglieder) und Wissenschaftskommunikatoren (ausserordentliche Mitglieder) zusammen.
  • werden dir jährlich mehrere gratis Weiterbildungsseminare und -workshops angeboten. Seit seinen Anfängen vor 40 Jahren hat der SKWJ über 100 solcher Anlässe durchgeführt.
  • kannst du zu Vorzugskonditionen an jährlich mehreren Reisen mit wissenschaftsjournalistischem Interesse teilnehmen.
  • profitierst du von dutzenden exklusiver Jobangebote im Wissenschaftsjournalismus.
  • erhältst du wöchentlich unser Newsletter und dreimal jährlich das SKWJ-Bulletin mit Neuigkeiten aus dem Schweizer und internationalen Wissenschaftsjournalismus.

@

In letzter Zeit nicht aktiv